Sonnenaufgang Hängeseilbrücke über grüne Landschaft Hunsrück
Deutschland,  Europa,  Foto der Woche

Hunsrück: Geierlay Hängeseilbrücke

Wir waren wieder unterwegs und haben uns diesmal einen ganz besonders luftigen Foto-Spot ausgesucht. Es ging zur Hängeseilbrücke Geierlay bei Mörsdorf. Die Brücke liegt im Hunsrück, einer hügeligen von vielen Windrädern gesäumten wunderschönen Landschaft. Sie überquert das Mörsdorfer Bachtal und mit 360 Meter Länge war sie bis zur Eröffnung der Titan RT im Harz die längste Hängeseilbrücke Deutschlands.

Geierlay Hängeseilbrücke: Freier Eintritt?

Was ist eigentlich das coolste an der Brücke? Aus fotografischer Sicht, dass sie Rund um die Uhr geöffnet hat und wirklich in einer traumhaften Umgebung liegt. Und noch besser: Es gibt keinen Eintritt! Trotzdem versucht euch der Ort Mörsdorf nachvollziehbarerweise etwas Geld abzunehmen, denn ihr werdet gezwungen auf dem kostenpflichtigen Parkplatz zu parken (Mindestens 4 EUR, Details siehe hier). Neben den hohen Baukosten sind natürlich auch jährliche Unterhaltskosten für die Brücke zu leisten, sodass dies unserer Meinung dennoch fair ist.

Es lohnt sich aber auch einmal die Hauptstraße des kleinen Ortes ab zufahren, denn es gibt einige sehr wenige kostenfreie Stellplätze direkt an der Straße. Mit etwas Glück könnt ihr einen dieser freien Plätze ergattern und euch dann alle Zeit der Welt für die Brücke nehmen. Wir hatten dieses Glück beispielsweise früh kurz vor 5 Uhr als wir zum Sonnenaufgang zur Brücke gefahren sind. Der Ort war wie leer gefegt und seltsamerweise hat zu dieser Zeit der normale kostenpflichtige Parkplatz wegen Lärmschutz auch noch nicht geöffnet.

Ein weiter Weg zur Geierlay

Unser erster Ausflug zur Brücke war zum Sonnenuntergang und wir malten uns bereit traumhafte Motive aus. Leider klappte das nicht so wie geplant, denn was wir vorher nicht recherchiert hatten, ist, dass die Brücke von Mörsdorf ca. 1,5 km entfernt liegt. Einen ca. 30 minütigen Fußmarsch müsst ihr also unbedingt einplanen. Habt also besser bequeme Schuhe dabei. 😉 Will man sich dann noch etwas Zeit zum Fotografieren nehmen sind 2 Stunden ganz schnell vorbei.

Sonnenuntergang verpasst am Geierlay

Doch wir waren nicht nur zu spät dran. Die blaue Stunde kann ja auch wunderschön sein. Um den Sonnenuntergang mit Brücke einzufangen, müsst ihr auf der Sosberger Seite stehen und dann ein breites Panoramabild machen. Es gibt aber vermutlich ein Problem: Ihr werdet nicht allein sein. Wir waren sehr überrascht abends gegen 21:30 Uhr noch so viele Menschen bei der Brücke angetroffen zu haben. Sogar nach uns kamen noch einige Besucher. Langzeitbelichtungen sind fast unmöglich, weil die Besucher die Brücke ständig ins schwingen und schwanken bringen. Wir blieben dennoch bis es ganz dunkel war und hatten als Letzte dann doch noch ein tolles Erlebnis. Als wir den Rückweg zum Dorf starteten, bemerkten wir viele Glühwürmchen in unmittelbarer Nähe zur Brücke. Glühwürmchen trifft man heute ja leider nur sehr selten an und somit war diese Nacht was ganz besonderes.

Und die Nacht war auch besonders kurz, denn wir beschlossen noch einmal her zu kommen und zwar zum Sonnenaufgang. Nach sehr kurzen 4 Stunden Schlaf ging es wieder nach Mörsdorf. Will man im Sommer den Sonnenunter- und aufgang mitnehmen, sind die Nächte leider sehr kurz, dafür kann man den heißen grellen Tageslichtstunden durch Mittagsschlaf bestens entfliehen. Und der Sonnenaufgang hat sich richtig gelohnt! 🙂

Wie fotografieren?

Die Brücke war zum Sonnenaufgang komplett leer. Obwohl es ein Samstag Morgen war, waren wir tatsächlich die Einzigen und konnten in aller Ruhe unsere Aufnahmen machen. Den Sonnenaufgang könnt ihr perfekt von der Sosberger Seite mit der Brücke fotografieren. Unsere Bilder sind diesmal mit der Drohne entstanden, die uns einfach eine höhere Perspektive bot. Wegen dem grellen Sonnenlicht empfehlen wir euch unbedingt einen ND Filter.

Kamera-Einstellungen:
f2.8
1/200s
ISO 100

Equipment:
Drohne
28mm Objektiv
ND 4 Filter

Sonnenaufgang Hängeseilbrücke über grüne Landschaft Hunsrück

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: